Kinderwunschklinik «Next Generation Clinic»

13 Linie Wassiljewski-Insel 10a, Sankt-Petersburg

Die Klinik wurde durch den weltbekannten Reproduktionsmediziner Dr. Nikolai Kornilov (Mitglied der ASRM und ESHRE), einem Arzt mit zwanzigjähriger Erfahrung in KiWu-Behandlung eröffnet.
Hier ist der Wissenschaftsfortschritt mit der internationalen Erfahrung im Bereich der Unfruchtbarkeitsbehandlung und innovative Entwicklung in der pränatalen Diagnostik und Genetik miteinander verknüpft. Das Herz der Klinik ist das embryologische Labor, eines der besten in Sankt-Petersburg.

In der NGC Klinik sind weltweit anerkannte Spezialisten in der Geburtshilfe und Gynäkologie, und das, in europäischen Staaten ausgebildetes Personal, tätig. Ausschließlich Originalmedikamente und innovative Präparate ermöglichen den Eltern die Geburt des gewünschten Kindes.

Unsere Programme beinhalten unterschiedliche Arbeitsprinzipien in allen Unfruchtbarkeitsfällen. Sie sind an die Kundensituation angepasst und werden nach der Beratung individuell gestaltet.

Unsere Ärzte setzen nie unnötige oder fragliche Behandlungsmethoden ein. Sie handeln nur mit effektiven Instrumenten — von einer einfachen Hormontherapie und simplen chirurgischen Eingriffen bis zu den komplizierten vielseitigen Arbeitsmethoden.

Die Klinik verfügt über eine umfangreiche Datenbank an Eizellen- und Samenspender und führt Programme der Gestationsleihmutterschaft durch. Momentan rechnet die Datenbank mit über 350 Spendern und breitet sich immer aus. Es besteht die Möglichkeit der Austragung des Kindes durch einer Leihmama für die Kunden, bei denen die Schwangerschaft und/oder die Austragung aus gesundheitlichen oder anderen Gründen auf natürlichem Weg ausgeschlossen ist.

Weitere Optionen der Kinderwunschklinik ist die Vitrifizierung von Eizellen, mit anderen Worten — Fertilitätserhaltung und Kryokonservierung von Embryonen.
Unsere Ärzte legen viel wert auf IVF mit der ICSI-Methode und Präimplantationsdiagnostik mit der aktuellsten NGS-Technologie.

Russisch-finnische Klinik «AVA-PETER»

Nevski Prospekt 22, Sankt-Petersburg

Die «AVA-PETER» Klinik gehört zu der internationalen Kette «AVA», die seit 1987 (in Sankt-Petersburg seit 1996) im Bereich künstlicher Befruchtung tätig ist. Die Klinik ist Mitglied der ASRM (American Society for Reproductive Medicine) und der ESHRE (European Society of Human Reproduction and Embryology).

Dank hochqualifizierter Fachkräfte, innovativer Technologien basierend auf internationalen Standarts, hat «AVA-PETER» einen hervorragenden Ruf und ein großes Vertrauen der Kunden verdient.

Zur Zeit ist das Familiengesundheitszentrum «AVA-PETER» ist eines der größten medizinischen privaten Zentren für künstliche Befruchtung, das die Behandlung gegen Unfruchtbarkeit mithilfe unterschiedlicher Reproduktionsverfahren durchführt.

Die Klinik «AVA-PETER» ist die Grundlage für die Fakultät für Reproduktion der Universität NWSMU (North-Western State Medical University).

Unsere Ärzte für Reproduktologie und Embryologie haben jahrzentelange Erfahrung und sind hoch qualifiziert. Die Meisten davon, hatten eine Berufserfahrung in europäischen Kliniken im Bereich Unfruchtbarkeit und IVF und sind Teilnehmer russischer und internationaler medizinischer Seminare und Konferenzen. Allerneueste Techniken und Methoden der medizinischen Weiterentwicklung werden sofort in die Praxis eingeführt.

Die russisch-finnische Klinik «AVA-PETER» behandelt weibliche und männliche Unfruchtbarkeit mit effizientesten Methoden künstlicher Befruchtung. Die Klinik ist mit modernsten Hightech-Technik ausgestattet. Die Lieferung von Geräten, Medikamenten, Werkzeugen und Materialien erfolgt durch europäische Hersteller.

Zentrum für Reproduktologie «AVA-PETER» ist:
– eines der größten medizinischen privaten Zentren für künstliche Befruchtung in Russland
– das erste Zentrum in Russland, das die Zertifizierung nach ISO 9001:2008 erhalten hat
– jährlich ca. 5.000 IVF-Zyklen
– mehr als 40.000 Patienten (auch aus dem Ausland) pro Jahr

Kriterien unserer Arbeitsqualität:
– Professionalität
– Ehrlichkeit und Sorgfalt
– ständige Weiterentwicklung